Filter
  • BAG zum Anspruch auf Teilzeitarbeit

    Krefeld, 8. Juli 2015

    § 8 Absatz 1 TzBfG begründet grundsätzlich für jeden Arbeitnehmer nach Ablauf einer Wartezeit von sechs Monaten einen Anspruch auf Verringerung der vertraglich vereinbarten Arbeitszeit, sofern die Beschäftigtenzahl von mindestens 15 Arbeitnehmern erreicht ist (§ 8 Absatz 7 TzBfG). Diese Regelung beschäftigte nach ihrem Inkrafttreten zunächst wiederholt

    ...
  • Kürzung des Erholungsurlaubs wegen Elternzeit

    Krefeld, 22. Juni 2015

    Während der Elternzeit kann der Erholungsurlaub für jeden vollen Urlaubsmonat der Elternzeit um ein Zwölftel vom Arbeitgeber gekürzt werden. Diese anteilige Kürzungsmöglichkeit des Arbeitgebers normiert § 17 Absatz 1 Satz 1 BEEG. Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, den Arbeitnehmer vor Antritt der Elternzeit darüber zu unterrichten, dass

    ...
  • Tarifabschluss in der Mineralbrunnen-Industrie NRW am 3. Juni 2015 erzielt

    Krefeld, 8. Juni 2015

    Am vergangenen Mittwoch kam es zu einem Tarifabschluss mit einer Laufzeit von zwei Jahren. Die Entgelte der Beschäftigten und Auszubildenden steigen rückwirkend ab dem 1. Mai 2015 um 2,7 % und ab dem 1. Mai 2016 nochmals um 2,5 %.

  • Tarifabschluss in der obst- und gemüseverarbeitenden Industrie am 8. Mai 2015 erzielt

    Krefeld, 11. Mai 2015

    Am vergangenen Freitag kam es zu einem Tarifabschluss mit einer Laufzeit von 2 Jahren. Die Entgelte der Beschäftigten und Auszubildenden steigen rückwirkend ab dem 1. April 2015 um 2,7 % und ab dem 1. April 2016 nochmals um 2,4 %.

  • Arbeitsrechtliche Situation bei Kita-Streik

    Krefeld, 8. Mai 2015

    Auch wenn der aktuelle Streik in den kommunalen Kindertagesstätten im Vorfeld angekündigt wurde und daher nicht überraschend kommt, stellt er viele berufstätige Eltern vor besondere Herausforderungen.

    Aufgrund der frühzeitigen Ankündigung darf der Arbeitgeber eigentlich erwarten, dass sich die Eltern um eine

    ...
  • Gute Chancen: "Karrierewege für Bachelorstudenten"

    Krefeld, 7. Mai 2015

    Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft haben knapp 1.500 Unternehmen nach dem aktuellen Stand der Beschäftigung befragt.

  • Angemessenheit der Ausbildungsvergütung

    Krefeld, 30. April 2015

    Der Vergütungsanspruch im Rahmen eines Berufsausbildungsverhältnisses wird gesetzlich in § 17 Abs. 1 Satz 1 BBiG geregelt. Hiernach ist Auszubildenden eine angemessene Vergütung zu gewähren. Für die Angemessenheit maßgeblich ist grundsätzlich die Verkehrsanschauung.

  • Schmerzensgeld und Schadensersatz im Berufsausbildungsverhältnis

    Krefeld, 9. April 2015

    Der Kläger und der Beklagte waren als Auszubildende bei einer Firma beschäftigt, die einen Kfz-Handel mit Werkstatt betreibt. Am Morgen des 24.2.2011 arbeitete der damals 19jährige Beklagte an der Wuchtmaschine.

  • Orkantief "Niklas": Wer muss für Arbeitsausfälle aufkommen?

    Krefeld, 1. April 2015

    Ähnlich wie bereits zu Pfingsten 2014 tobte sich auch in dieser Woche ein schweres Unwetter über Deutschland aus. Mit Hagel, Blitz und Sturm richtete das Orkantief "Niklas" Verwüstungen an, mehrere Menschen starben, der Verkehr wurde teilweise lahmgelegt. Wie wirken sich diese Naturkräfte arbeitsrechtlich aus?

  • Zeitumstellung und Schichtarbeit

    Krefeld, 26. März 2015

    An diesem Wochenende wird die Zeitumstellung von statt zwei Uhr auf gleich drei Uhr unmittelbar spürbar für solche Arbeitnehmer, die zu dieser nächtlichen Stunde arbeiten müssen.

  • Bildungsurlaub für Auszubildende

    Krefeld, 3. März 2015

    Das Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) NRW ermöglicht Arbeitnehmern, sich für ihre Weiterbildung unter Fortzahlung des Arbeitsentgelts von der Arbeit freistellen zu lassen, wenn es sich um eine berufliche oder politische Weiterbildung in einer anerkannten Bildungseinrichtung handelt.

    Nunmehr wurde das AWbG NRW auch auf Auszubildende ausgeweitet. Damit erhalten auch Auszubildende einen Anspruch auf

    ...
  • Entschädigung wegen heimlicher Videoaufnahmen

    Krefeld, 20. Februar 2015

    Immer wieder kommt es vor, dass Arbeitgeber an der Arbeitsunfähigkeit ihrer Arbeitnehmer zweifeln. Fraglich ist, welche rechtlich zulässigen Maßnahmen sie ergreifen dürfen, um den Gesundheitszustand ihrer Arbeitnehmer zu überprüfen.

  • Gesetzentwurf zur Tarifeinheit

    Krefeld, 5. Januar 2015

    Mit Datum vom 11. Dezember 2014 hat das Bundeskabinett den Gesetzentwurf zur Tarifeinheit verabschiedet. Das Gesetz soll gelten, wenn zwei Gewerkschaften desselben Betriebs dieselben Arbeitnehmergruppen vertreten und für diese unterschiedliche tarifliche Regelungen beschließen wollen.

  • Mindestlohn auch für Praktikanten?

    Krefeld, 29. Dezember 2014

    Mit Inkrafttreten des Mindestlohngesetzes (MiLoG) zum 1. Januar 2015 ist der Stundenlohn von 8,50 Euro im Grundsatz auch für Praktikanten fällig. Der Gesetzgeber hat jedoch ausdrücklich einige Ausnahmen zugelassen, sodass es für die Frage der Mindestlohnpflicht auf die konkrete Ausgestaltung des Praktikums ankommt.

  • Tarifempfehlung der NGG für 2015

    26. November 2014:

    Der Hauptvorstand der Gewerkschaft NGG hat am 25. November 2014 für die Tarifrunde 2015 eine tarifpolitische Empfehlung beschlossen:

    1. Anhebung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen um bis zu 5,5 %
    2. Anschlusstarifverträge mit einer Laufzeit von
    ...
  • Arbeitnehmer müssen überdurchschnittliche Leistung beweisen

    21. November 2014

    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) kommt es bei der Frage der Darlegungs- und Beweislast für die im Arbeitszeugnis zugrunde gelegte Verhaltens- und Leistungsbeurteilung entscheidend darauf an, ob der Arbeitnehmer durchschnittlich oder unterdurchschnittlich beurteilt worden ist. So obliegt es seit jeher dem Arbeitgeber, eine

    ...
  • Staffelung der Urlaubsdauer nach dem Alter

    22. Oktober 2014

    Arbeitgeber dürfen im Einzelfall älteren Arbeitnehmern mehr Urlaub gewähren als jüngeren Arbeitnehmern. Dies geht aus einer Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) vom 21. Oktober 2014 (9 AZR 956/12) hervor. Geklagt hatte eine 54 Jahre alte Arbeitnehmerin, die in der arbeitgeberseitigen Gewährung von zwei zusätzlichen Urlaubstagen pro Kalenderjahr ab

    ...
  • Bewerber müssen auf ihre Schwerbehinderung hinweisen

    9. Oktober 2014

    Schwerbehinderte Menschen genießen den besonderen Schutz und die Förderung nach dem Sozialgesetzbuch IX (SGB IX). Hierauf können sich nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 18. September 2014 (8 AZR 759/13) schwerbehinderte Bewerber jedoch lediglich dann berufen, wenn sie im Bewerbungsverfahren oder im Lebenslauf deutlich auf ihre Schwerbehinderung

    ...
  • Keine Altersdiskriminierung durch Staffelung der Kündigungsfristen nach Dauer der Betriebszugehörigkeit

    23. September 2014

    Mit Urteil vom 18. September 2014 (6 AZR 636/13) hat der Sechste Senat des Bundesarbeitsgerichts (BAG) entschieden, dass die Staffelung der vom Arbeitgeber kraft Gesetzes einzuhaltenden Kündigungsfristen nach der Dauer der Betriebszugehörigkeit in § 622 Absatz 2 Satz 1 BGB nicht das Verbot der Altersdiskriminierung verletzt.

  • Außerordentliche Kündigung wegen Arbeitszeitbetrug

    1. September 2014

    Dass Manipulationen bei der Arbeitszeiterfassung als schwerwiegende Vertragsverletzung zu bewerten sind und die außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber rechtfertigen können, hat das Bundesarbeitsgericht bereits in der Vergangenheit mehrfach entschieden (vgl. z. B. BAG 9. Juni 2011 - 2 AZR 381/10; BAG 24. November 2005 - 2

    ...
  • Kündigung bei "Bagatelldelikten"

    19. August 2014

    Dass nicht jeder Vermögensschaden das Vertrauen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer zerstört und eine Kündigung rechtfertigt, hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) bereits mit seiner "Emmely"-Entscheidung festgestellt (Urteil v. 10. Juni 2010 - 2 AZR 541/09). Hier wurde eine Kassiererin verdächtigt, Leergutbons im Wert von 1,30 Euro eingelöst zu haben, die ihr

    ...
  • Mindestlohn und Mindeststandards in der Fleischwirtschaft treten in Kraft

    31. Juli 2014

    Am 1. August 2014 tritt der Mindestlohn für die Deutsche Fleischwirtschaft in Kraft. Die notwendige Rechtsverordnung der Bundesregierung ist gestern im Bundeskabinett verabschiedet worden. Damit haben alle Unternehmen der Fleischwirtschaft ab dem 1. August 2014 einen Mindestlohn von 7,75 € zu zahlen. Er steigt zum 1. Dezember 2014 auf 8,00 €, ab dem 1. Oktober

    ...
  • Abmahnung wegen unfreundlichen Verhaltens

    17. Juli 2014

    In einer jetzt veröffentlichten Entscheidung des LAG Schleswig-Holstein vom 20. Mai 2014 (Az.: 2 Sa 17/14) ging es um die Frage der Rechtmäßigkeit einer Abmahnung.

    Der Kläger ist Ausbildungsleiter bei der Beklagten. In dieser Funktion antwortete der Kläger per E-Mail auf eine Anfrage eines Lehrgangsteilnehmers bezüglich der

    ...
  • Mitgliederversammlung am 26. Juni 2014

    27. Juni 2014

    Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Arbeitgeberverbandes der Ernährungsindustrie Nordrhein-Westfalen am 26. Juni 2014 wurde Hans-Werner Runschke von der ZENTIS GmbH & Co. KG Aachen als Vorsitzender bestätigt.

    Als stellvertretende Vorsitzende wurden auch Werner Hagedorn, Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG,

    ...
  • Tarifabschluss in der Nährmittelindustrie NRW am 23. Juni 2014

    23. Juni 2014

    Am Spätnachmittag kam es in Krefeld zu einem Entgeltabschluss für die Beschäftigten in der Nährmittelindustrie NRW. Die Entgelte werden ab dem 1. Juni 2014 um 3 % und ab dem 1. Mai 2015 nochmals um 3 % erhöht. Kündbar ist der neue Entgelttarifvertag erstmals zum 31. März 2016.